Kommentare: 9
  • #9

    Sabrina vogel (Freitag, 03 März 2017 07:48)

    Hallo zusammen, ich möchte euch auch gerne berichten, wie meine trageberatung ablief.
    Unser kleiner kam im august 2016 zur welt. Anfang Oktober hatten wir dann den Termin bei Sabrina.
    Ich wollte immer gerne ein tragetuch, habe aber schon vor der Beratung gemerkt, dass mir das binden in der Öffentlichkeit schwer fällt. Also hat Sabrina für mich eine Beratung zu tragehilfen gemacht und für meinen Mann alles zum tragetuch erklärt. Wir haben ausgiebig binden geübt, jetzt fühle ich mich auch in der Öffentlichkeit wohler. Aber noch viel lieber mag ich meine emei.
    Ich hatte bei der Geburt viel Blut verloren und hatte deshalb immer noch ziemlich zu kämpfen, was das Luft bekommen an geht. Alle üblichen tragen haben mich abgeschnürt, ich konnte kaum atmen.
    Dann hat Sabrina noch eine trage aus dem Regal gezaubert. Die emeibaby! Sie ist für uns einfach perfekt!!! Sie lässt sich leicht anlegen, hält super, schnürt nicht ab, ist bequem und unser kleiner liebt es.
    Nach einer Weile Probetragen mit Sabrinas emei habe ich mir selbst eine gekauft. Unser kleiner ist jetzt schon über ein halbes Jahr alt und mag die trage immer noch sehr. Wir haben noch viel Platz, ich kann sie also noch eine Weile benutzen. Und obwohl er jetzt sehr viel schwerer ist, trage ich ihn immer noch gerne.
    Vielen vielen Dank Sabrina, ohne dich hätte ich die trage bestimmt nicht gefunden! :-)

  • #8

    Anica (Montag, 02 Januar 2017 21:53)

    Sooo. Unsere kleine Hanna ist mittlerweile schon 4 Monate alt und der letzte Besuch bei der lieben Sabrina liegt bestimmt nun auch schon wieder fast 2 Monate zurück. Dabei habe ich versprochen meine Erfahrungen für andere Familien hier nieder zu schreiben. Als erstes möchte ich mal damit beginnen, das ich das erste mal Mama geworden bin und wir uns riesig auf unser Baby gefreut haben. Aber schon die Geburt war alles andere als "normal" ausgegangen
    (Unser Baby war gesund, keine Angst). Das lag leider ganz allein an mir und den Selbstzweifelen die ich immer wieder mit in den Geburtsverlauf reingebracht habe. Ich bin von Natur aus ein eher kritischer und ängstlicher Mensch und so waren auch die ersten Tage mit dem kleinen Engel zwar wunderschön aber auch von vielen Sorgen und Ängsten meinerseits geprägt. Die ersten Tage zuhause wollte da auch einfach keine Besserung eintreten. Die kleine Maus weinte fast ununterbrochen tagsüber, wollte einfach nicht schlafen (so wie man ja es ja eigentlich von Babys gewohnt ist) und am liebsten war sie nunmal 24h auf dem Arm von Mama oder Papa. Irgendwie wusste man zwar, das es nicht einfach wird, aber das dein ganzes Leben aufeinmal so anders ist, das hätte ich mir dann doch nicht träumen lassen. Ziemlich schnell stand dann also meine Entscheidung fest, ich musste Sabrina kontaktieren (die ich übrigens zum Tag der offenen Tür im greizer Kh kennen und man kann doch fast schon sagen lieben gelernt habe

  • #7

    Madline (29.11.2016) (Dienstag, 29 November 2016 12:25)

    Ich wollte mich nochmal ganz doll für die netten Beratungsstunden und deine Geduld bedanken! Da ich mit meiner Freundin,meiner kleinen und ihrer kleinen Tochter zusammen die Beratung hatten,war es manchmal etwas kaotisch aber wir haben trozdem sehr viel lernen können. Da meine Tochter eine Thübinger Schiene tragen muss,da ihre Hüfte etwas unreif ist,ist das Tragen mit dem Tuch etwas ungeeignet,weil ich es so nicht richtig fest bekomme. Sabrina,du hast mir tolle Möglichkeiten gezeigt wie ich trotzdem mit unterschiedlichen Tragehilfen "arbeiten" kann - zb. mit dem Babycarrier von Storchenwiege. Danke auch für die Infos wegen den Cover up's und generell für die vielen genialen Tipps!!! ♡ bis bald mal,die Greizer ;-)

  • #6

    Sandra & Micha (Montag, 11 Januar 2016 20:04)

    Liebe Sabrina,

    vielen lieben Dank für die tolle Beratung. Wir sind ganz begeistert. :) Am Anfang war ich so skeptisch was das Tragen angeht und jetzt bin ich hin und weg. Leider habe ich mit Emma zu spät angefangen, sodass uns nur noch das Tragen auf dem Rücken bleibt. Das Gefühl als sie beim Tragen im Tuch eingeschlafen ist und ich sie so nahe bei mir hatte, ist einfach ein Traum. Und beim zweiten Kind weiß ich, dass ich von Anfang an tragen werde. Von der praktischen Seite mal ganz abgesehen, aber die Nähe zu seinem Baby so intensiv zu spüren ist einfach unbeschreiblich. Außerdem bin ich mega happy, dass wir Emma wenigstens noch so toll auf dem Rücken tragen können und sie sich dabei wohl fühlt. Sogar so wohl, dass sie sogar einschläft. Das haben wir dir zu verdanken. Du bist mit Leib und Seele dabei und eine super sympathische Person. Du hast uns so schnell einen Termin ermöglicht für die erste Beratung und auch die Nachberatung ging so schnell. Man kann dich immer fragen, wenn man irgendetwas hat. Also ich kann deine Beratung nur allen ans Herz legen die ihrem Baby so nahe sein wollen. Auch für alle Papas ist das ein tolles Erlebnis ihren Babys nahe zu sein, wie es sonst nur eine Mami sein kann.

    Mach weiter so und lasst es euch gut gehen! Vielleicht sieht man sich mal wieder.

    Ganz liebe Grüße

  • #5

    Lydia & Jens (Mittwoch, 10 Juni 2015 13:12)

    Vielen Dank, für die gute Beratung. Wir haben uns in der lockeren Atmosphäre sehr wohl gefühlt. Unsere Maus liebt es getragen zu werden, momentan bekommt es der Papa besser hin als die Mama, aber mit weiter üben klappt das sicher bald besser. Du hast alles sehr umfassend, aber auch schnell verständlich erklärt und gezeigt. So wussten wir auch wo unsere Fehler lagen als wir es im Vorfeld schon allein probiert hatten. Nun klappt das alles viel besser und wir haben ein besseres Gefühl beim Tragen.

    Wir hoffen Bis Bald,

    Liebe Grüße

    Lydia & Jens

  • #4

    Alex und Jenny (Samstag, 11 April 2015 09:04)

    Liebe Sabrina,
    Das erste mal Eltern... und dann Zwillinge! Der Alltag war bisher für uns mit vielen "Ecken & Kanten" verbunden. Keine Hände frei, "Stereo-weinen", kaum Zeit für sich, geschweigedenn für uns, der Haushalt blieb meist liegen. Klingt alles ziemlich negativ, aber unsere zwei kleinen Wunder stellen uns auf eine große Probe. Eine Freundin hat dich empfohlen...und so begegneten wir uns. Dank deiner sehr liebevollen und bestärkenden Beratung mit vielen guten Ratschlägen geht es uns jetzt dank des Tragens viel besser. Der Alltag meistert sich einfacher. Wenn die eine kleine Sirene den "Aus-Knopf" nicht findet-zack ins Tuch! Schon ist Ruhe. Wenn die andere kleine Maus ebenso unruhig ist bindet sie sich Papa ein, oder ich mir beide vorn und hinten... MamaEsel also ;D So haben wir dann gemeinsam Zeit, gemeinsam freie Hände, gemeinsam eine Lösung gefunden!
    Wir sind dir sehr dankbar!...Und wenn der Paar-Rückenkurs beginnt...sag bescheid!
    Sei herzlich umarmt!

    Alex & Jenny

  • #3

    Krissi (Donnerstag, 12 März 2015 22:03)

    Liebe Sabrina,vor etwa einem Monat war ich bei dir zur Infoveranstaltung und seit dem hat sich vieles verändert,dafür bin ich dir sehr dankbar. Vorher dachte ich:Trage,Baby rein und fertsch... bis mich mein Kleiner mit hochrotem Kopf eines besseren belehrte. Ich gab auf,bis ich auf dich stieß und mir erklärt wurde,dass es ein bisschen mehr bräuchte, sich die Mühe dann aber lohne. Joshua wollte schon seit Anfang an die Welt auf unseren Armen entdecken...und die Arme wurden länger,man schaffte nix mehr. Aller Anfang ist schwer, aber wenn Joshua jetzt nur noch durch Tragen zu beruhigen ist, kommt das Tuch zum Einsatz. Schwupps ist meist Ruhe ,die Hände sind frei und die Wohnung wird plötzlich von ganz allein sauber. Außerdem verschlief die Raupe Nimmersatt plötzlich seine so wichtige Mahlzeit aller zwei Stunden. Durch so viele Kleinigkeiten bin ich selbst zufriedener geworden und kann das auch an den Kleinen weitergeben. Du hast uns dabei supi unterstützt und bist trotz dicken Bauch immer da wenn man dich doch nochmal was fragen will! Viel Freude mit deinen Männern und vor allem erstmal einen schönen Start ins Leben für Ole!

  • #2

    Nadine & Martin (Mittwoch, 04 März 2015 08:17)

    Hallo Sabrina,
    nochmal vielen Dank für die schöne, sehr persönliche Beratung und den super Tipp mit dem Baby Carrier, welcher für uns "Bindefaule" die ideale Kombination aus einfacher Handhabung und ergonomisch richtigem Sitz für die Kleinen ist... wie im Tuch eben, toll!!!
    Liebe Grüße und wir drücken Euch fest die Daumen für den kleinen Ole

  • #1

    Pauline (Dienstag, 27 Januar 2015 14:48)

    Liebe Sabrina, seit nun ca. 3 Wochen trage ich meine kleine Quietscheente wie ein Känguru durch die "Republik" und das auch eigentlich nur, weil ich durch einen Link auf dich aufmerksam wurde. Eigentlich lag es auf der Hand, denn unsere Kleine lässt sich in den quengeligen Momenten ja wirklich nur im Tragemodus beruhigen. Das geht nicht nur in die Arme sondern man kommt zu gar nix mehr. Und außerdem ist es doch so...selbst wenn man die kleinen Lieblinge mal für eine Weile, wenn sie nicht schlafen, sicher allein lässt guckt man ja doch alle 5 min nach Ihnen. So bin ich zu dir gekommen und du hast mir alles über das Tragen und die Bindetechnik erzählt. Immer wenn die Kleine an mir dran kuschelt fühlen wir beide uns gut. Wie du schon so schön sagtest: "ich trage sie dann im und am Herzen". Danke!!! Ich bin froh dass ich trage und kann nur allen Muttis und Papas, die keine Rückenbeschwerden haben, dazu raten. Alles Gute für dich, deine Familie und deine Beratung.